Søren Jordan’s Conglomerate live – Leimersheim

 

 

Søren Jordan ist Vollblut – Musiker.  Mit Bands wie „Knutschfleck“, „ASP“, „Umbra et Imago“ oder auch der „Paul Young-Band“ mischte er die verschiedensten Bühnen mit dem unterschiedlichsten Publikum auf. Bisher verstand er sich nur auf seine Gitarrenkunst, die er seit nunmehr 25 Jahren professionell betreibt. In seinem eigenen Projekt, dem Blues Conglomerate, singt er nun auch, gelegentlich unterstützt durch wechselnde Gastsängerinnen und -sänger. An diesem Freitagabend begab er sich als einzige Stimme nach Leimersheim in die Rheinschänke. Begleitet wurde er jedoch von seinen beiden Bandkollegen Christian Sommerfeldt (Bass) und Michael Quast (Keyboard) wie auch einem nicht ganz unbekannten Gastmusiker aus Karlsruhe. Stefan Günther-Martens – Schlagzeuger der Band „ASP“, ehemals ebenfalls bei „Knutschfleck“ vertreten, hat mit „Max Giesinger“ kooperiert, ist im „Badischen Staats Theater“ aktiv, war Mitglied der Bands um „Hubert Kah“ und „Peter Schilling“  und im „Karlsruher Jazz Club“ für die Jam Sessions zuständig. Zudem auch beim eigenen Musikprojekt „Snem“.

Was also sollte an diesem Abend noch schiefgehen, wenn vier Musiker auf der Bühne stehen, die ihr Handwerk derart verstehen? Richtig – nichts!

 

 

Umgebung für dieses Spektakel war wie im letzten Jahr die Rheinschänke in Leimersheim, eine kleine urige Kneipe in unmittelbarer Nähe zur Rheinfähre. Hier finden engmaschig diverse Veranstaltungen statt. Konzerte in den verschiedensten Bereichen, Nähstunden, Singalongs und vieles mehr. Wer einmal den Veranstaltungsplan auf deren Facebook – Seite durchsieht, findet keine Woche ohne Termin außerhalb des Tagesgeschäfts. Für ein klein angelegtes Konzert ist diese Location das absolut richtige. Auf Grund des geringen Platzangebots fühlt sich hier ein jedes Konzert an als wäre es im eigenen Wohnzimmer! Also ein Besuch in der Rheinschänke Leimersheim sei an dieser Stelle einfach empfohlen und ans Herz gelegt!

 

 

 

Gegen 20.15 Uhr begann das Spektakel. Es erwartete den Zuhörer eine frohe Mixtour aus Jazz, Blues und Rock. Durch das Einplanen von Solos in die Stücke, konnte ein jeder der vier Musiker zeigen, dass er sein Handwerk verstand und erhielt auch nochmal eine namentliche Nennung – eine Geste, die ich persönlich schon bei den Jam Sessions des Karlsruher Jazz Clubs hervorragend fand. Die lockeren, eher spontanen Ansprachen Søren Jordans zwischen den Stücken förderten den Wohnzimmercharakter des Konzerts. Das Eis zwischen Publikum und Künstler war so bereits nach wenigen Momenten gebrochen. Nach gut einer Stunde wurde die Pause frühzeitig eingeläutet, nachdem der Verstärker des Bassisten Sommerfeldt  versagte. Das Lied „Black Mamba“ musste daher aus dem Programm weichen. Nach einer viertel Stunde, führten die vier Musiker das Konzert fort. Der neue Verstärker war installiert und funktionierte, ebenso wie der neue Bassständer, den Christian Sommerfeldt noch unmittelbar vor dem Konzert zusammengebaut hatte.

 

Um kurz vor 23 Uhr endete das Konzert der Herren um Søren Jordan.  Eines steht fest,  das war nicht der letzte Abend in der Rheinschenke für mich, wenn die Plakate verkünden, dass Søren Jordan wieder ein Konzert gibt.

Wenn ich an Søren Jordan’s Conglomerate denke, denke ich an sympathische, fähige Musiker, eine entspannte warme Stimmung und jede Menge Leidenschaft zur Musik. Es empfiehlt sich einfach die Augen zu schließen und sich auf diese musikalische Reise entführen zu lassen.

 

Die bisher existenten beiden Scheiben der Gruppe bestellt man am geschicktesten direkt im Onlineshop der Musiker selbst. Hier der direkte Weg zur Homepage und damit auch zum Shop  ->  Søren Jordan’s Conglomerate

 

 

 

________________________________________________________________________________________________

Setlist

 

Swinger Party

Push

Oh well

Heroism

Red House Blues

Mississippi Mud

1968

(Pause)

Back to Ableline

Blue Cat

Help the poor

Bones

Decater Skater

I’ve loved another woman

Noodlizer

Woodoo Chile

Little Wing

________________________________________________________________________________________________

Hörproben

 

 

 

 

Auf der oben geposteten Homepage der Band, finden sich beim Menüpunkt „Media“ auch nochmal Hörproben und Videos zum Reinschnuppern!

 

Live „1968“ in der Rheinschenke (2015)

Live „Noodlizer in der Rheinschenke (2015)

 

 

________________________________________________________________________________________________

Bilderecke

 

 

von Borgongar

Hinterlasse eine Antwort