Neues von Apple: iPhone5, iOS6, …?

Apple stellt heute in San Francisco und London sein neues Smartphone vor. Diesmal will der Konzern den Fehler vom iPad 3 nicht wiederholen – das sollte vor allem die Deutschen freuen. Von Thomas Heuzeroth

Schon vorab hat Apple einige Informationen durchsickern lassen.
Zum Beispiel, das es eine neue Sim Karte für das neue iPhone geben wird.
Die so genannte Nano-Sim-Karte wird kleiner und dünner sein als die aktuellen SIM-Karten. Das ist einerseits gut, da dadurch weniger Platz benötigt wird, allerdings muss nun auch jeder der sich ein neues iPhone zulegt auch eine neue SIM holen.

Andererseits hat es Apple geschafft das Display noch ein wenig dünner zu machen und höchst warscheinlich wird das Display um einen weiteren halben Zoll auf insgesamt 4 Zoll wachsen.

Durch das neue Betriebssystem können aber auch alte Geräte aufgefrischt werden. iOS6 ändert einige Aspekte.
Welt.de schreibt dazu:

Neuerungen auch für alte Geräte

Mit großer Wahrscheinlichkeit führt Apple seine neue Version des Betriebssystems für mobile Geräte, iOS6, zusammen mit dem iPhone 5 ein, das schon am 21. September in den Läden liegen soll. Die neue Software wird auch ältere iPhones und iPads mit neuen Funktionen ausstatten, darunter eine Satellitennavigation, die sich auf den Hersteller Tomtom stützt und für ausgewählte Metropolen eine 3D-Ansicht anbietet.

Das Kartenmaterial von Google wird verschwinden. Außerdem soll der Sprachassistent Siri künftig umfangreicher Auskunft geben können, auch auf dem neuen iPad. Apple wird möglicherweise die Produktion des iPhone 3GS einstellen, das noch immer in einigen Ländern verkauft wird. Das günstigste Einstiegsmodell könnte in Zukunft also das iPhone 4 sein.

Heute Abend wissen wir, was nun wirklich neu dabei ist.

Über Nexor

Nexor
Nexor ist der Gründer des Chaotenhaufens genannt Zwischenwelten, ein Mittelalter-Fan, der gerne auf alten Burgen und auf Mittelaltermärkten umher streift.
Avatar