Autumn Moon Festival 2019: Der Samstag in Bildern

An einem Wochenende im Oktober hüllt sich seit 5 Jahren nun die Stadt Hameln an der Weser in düstere Gewändern.
Dieses Jahr fand vom 18. bis zum 20.10. wieder das Autumn Moon Festival statt und Nexor durfte es für euch mit seiner Kamera begleiten.

Den Freitag noch nicht gesehen? Schaut euch unserem Beitrag zum Freitag auf dem Autumn Moon Festival an!

Der Samstag begann mit Girls under Glass in der Sumpfblume die mit eher softem 80s-Goth-Sound mit uns in den Tag starteten.

Richtig Hart ging es dann in der Rattenfänger-Halle mit Nachtmahr weiter. Nachtmahr lieferte ein gewohnt harsches Bassgewitter das noch den letzten aus einem morgentlichen Schlummer riss.

Mit Snow White Blood empfing uns die Moon-Stage am Samstag mit märchenhaftem Symphonic Metal.

Zurück in der Rattenfänger-Halle trumpfte Das Ich mit einer mega Bühnenpräsenz und klanglicher Perfektion auf.

Dicht gefolgt von Goethes Erben.

Heilung zelebrierte ihre Show in gewohnter form – erst nach einer vollumfänglichen Spirituellen Reinigung der Bühne durch Räucherwerk begann das Konzert.

Und der Headliner Project Pitchfork welcher eine imposant energiegeladene Show ablieferte.

Die „Wasteland-Electroniker“ von V2A beendeten das Festival auf der Moon-Stage mit Endzeitlichen, an Mad-Max angelehnten Outfits und Texten.

Während die Rattenfänger-Halle den Abschluss eine für das Autumn Moon Festival eher untypische Band, nämlich die Black Metal Band Alcest machte.

Über Nexor

Nexor
Nexor ist der Gründer des Chaotenhaufens genannt Zwischenwelten, ein Mittelalter-Fan, der gerne auf alten Burgen und auf Mittelaltermärkten umher streift.
Avatar