Besuch des Zwischen-Welten Teams auf der ADAC Motorsportschau in Fulda

Am 1. Februar war es endlich soweit und das Zwischen-Welten Treffen mit den bisher meisten Teammitgliedern hat stattgefunden. 🙂
Stefanowitz hat über seinen Verein einige Eintrittskarten inklusive Teilnahme am Gewinnspiel erhalten. In der Teamsitzung hatte er uns gefragt, wer denn Lust hätte, daran teilzunehmen. Sofort waren einige von uns Feuer und Flamme und ließen sich selbst von dem langen Weg nach Fulda nicht abschrecken. Immerhin war der Eintritt frei – und man konnte einige mal in real-life sehen. Dasdingo und Breakout sind sogar extra aus Gelsenkirchen angereist, um einen schönen Tag in Fulda zu verbringen. ShenLong ist aus Calw gekommen, was auch nicht gerade nebenan liegt. Der Rest der Truppe bestand aus Stefanowitz, DarkGysmo, Chopmob, MK05 und meiner Wenigkeit (Tinuviel). Unterstützung hatten wir noch von Stefan’s Vater und meinem Freund Marcus.

1782413_791899007490914_1269429072_o
Von links: Dasdíngo, Shen Long, Stefanowitz, MK05, Tinuviel, Breakout, Dark Gysmo und Chopmob.

Treffpunkt war morgens in Erlensee bei Hanau. Dort haben wir uns auf einem Parkplatz eingefunden und uns auf drei Fahrzeuge aufgeteilt. Es war lustig, so viele Gesichter zu sehen, die man bislang nur aus dem Zwischen-Welten TeamSpeak kannte. Plan war, dass wir uns in Kolonne auf den Weg in die hessische Bischofsstadt Fulda machen. Stefan und sein vater sollten vorfahren und wir hinterher. Breakout fuhr mit seinem eigenen Auto, da er sich mit Dasdingo direkt von Fulda aus auf den Weg nach Hause machen wollte. In alter Rennfahrermanier fuhren wir über den Superhighway A66 in Richtung Norden. Am Anfang noch schön langsam und gesittet – maximal 120km/h. Doch bald wurde deutlich, dass so mancher seinen Citroen C1 mit einem Porsche Turbo verwechselte und an Team Stefanowitz vorbeirauschte. Das ließen wir uns, Team Familienkutsche, nicht gefallen – mal eben einen Gang runtergeschaltet und schon wurde aus der Familienkutsche ein Formel 1-Wagen, der bald über alle Berge war. Ok, das Ziel „Kolonnenfahren“ wure zwar verfehlt, aber wir haben uns problemlos vor dem Eingang der Halle in Fulda wiedergefunden. Dort knipste man das obligatorische Foto, bevor wir in die Halle gingen.

IMAG0160
Der Original-Wagen von Sebastian Vettel.

Bereits vor dem Eingang war großes Gewusel. Im Entenmarsch betraten wir die Action-Arena, die im Prinzip eine große Halle war. In der Mitte der Halle waren allerlei Stände und ausgestellte Rennfahrzeuge, z.B. den Original-Formel-1-Wagen von Sebastian Vettel und den DTM-erprobten BMW von Martin Tomczyk. Um die Stände herum war eine Kartbahn aufgebaut, auf der unterschiedliche Schaurennen stattfanden. Meistens fuhren dort Nachwuchsfahrer auf Motocross-Maschinen. Es wurde dort auch angeboten, Kart zu fahren, was wir unbedingt tun wollten. Ein Großteil unseres Zwischen-Welten-Teams stellte sich dafür an. Es verging einige Zeit, bis die ersten dran waren. Erst dann wurde uns gesagt, dass das Kartfahren nur für Personen unter 18 erlaubt sei. So eine Gemeinheit! Mit keinem Wort wurde dies vorher erwähnt. 🙁 Danach teilten wir uns ein auf und schauten uns unterschiedlichste Dinge an. Ein großer Teil fing an Ingress zu spielen – eine Art Geo-Cashing. Andere nahmen eine kleine Stärkung an den Essständen zu sich. Es war geplant, dass wir zwischen 15 Uhr und 15:30 Uhr wieder zurück nach Erlensee aufbrechen.

Bevor wir losfahren konnten, mussten wir noch auf Stefan warten, der auf einer Tagung von seinem Verein aus war. Als er zurück war, verabschiedeten wir uns voneinander. Es war wirklich tolle, viele mal gesehen zu haben. Wir erlebten einige lustige Dinge und sind schon sehr, auf unser nächstes Treffen gespannt, wo dann hoffentlich noch mehr ZWler mit dabei sind 🙂

Über Tinuviel

Avatar
Comments are closed.