Diablo III: Release-Termin weiter verschoben

Blizzard korrigiert das Release-Datum für Diablo 3 weiter nach hinten. Bei der Bekanntgabe während der
jüngsten Finanzsitzung gab CEO Mike Morhaime keinen Grund an. Stattdessen betonte er, dass der Betatest
und der Test des Auktionshauses erfolgreich verlaufen.

Überraschung: Das Release-Datum von Diablo 3 verschiebt sich nach hinten. Konkret müssen Hack’n’Slay-
Fans genau schon wie bei Torchlight 2 bis zum zweiten Quartal 2012 warten. Dies bedeutet einen
Veröffentlichungstermin von Diablo 3 frühestens im April bis spätestens im Juni 2012. Die Info kommt
direkt von Blizzard im Zuge der jüngsten Finanzsitzung. Blizzards CEO Mike Morhaime gab keine Gründe
für die Verschiebung des Diablo 2-Nachfolgers an. Er betonte allerdings, dass der laufende Betatest
sowie der Test des Auktionshauses erfolgreich verlaufen.

Woran die abermalige Verschiebung von Diablo 3 liegt, können wir nicht sagen. Sicher ist, dass sich
die Veröffentlichung des Action-Rollenspiels somit abermals nach hinten verschiebt. Das neue,
anvisierte Release-Datum kommt nicht gänzlich überraschend. Schließlich wurden in der jüngsten
Vergangenheit einige größere Elemente aus dem Spiel geschmissen (zum Beispiel der Kessel von
Jordan, der Nephalemwürfel und die Mystikerin) – und für deren Rauswurf musste einiges an
Entwicklungszeit aufgewandt werden. Weiteres entnehmt ihr unserer Umfrage zu gestrichenen
Diablo 3-Features.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=peFZbP64dsU]

Hintergrund Diablo 3
Diablo 3 von Blizzard ist das erste Diablo mit 3D-Grafik – und nach Meinung mancher Fans nicht so
düster, wie es sein sollte. Im Kern gleiche Diablo 3 seinen beiden populären Vorgängern: Es ist ein
Hack’n’Slay, bei dem der Spieler vor allem durch das Finden immer besserer Items durchs Spiel
gezogen wird. Der Sammeltrieb wird angeregt, weil jedes neue Rüstungsteil und jede neue Waffe
auch an der Spielfigur zu sehen ist – besonders im Multiplayer-Modus möchten viele Spieler gerne
zeigen, was sie haben.

Neu in Diablo 3 ist unter anderem das Auktionshaus – es sorgte bei seiner Ankündigung für Aufsehen,
weil man dort auch mit echtem Geld Items kaufen und verkaufen kann. Blizzard will damit die so
genannten Gold- oder Chinafarmer ausbooten, kritische Spieler befürchten aber Balance-Probleme.
Das Neueste zu Diablo 3 mit News, Bildern und Videos gibt es auf unserer Themenseite.

[spoiler show=“Zeige Quellen“ hide=“Verberge Quellen“]Quelle: PCGames.de[/spoiler]

Über Nexor

Nexor
Nexor ist der Gründer des Chaotenhaufens genannt Zwischenwelten, ein Mittelalter-Fan, der gerne auf alten Burgen und auf Mittelaltermärkten umher streift.
Avatar