Eine Nacht mit Blei und C4 (RUST#1)

Tagebuch der Vergessenen #1 – Datum: 30.04.2114

Ein langer und anstrengender Tag geht zu Ende.
Aelinmor, Breakout und ich (Nexor), haben es uns am Lagerfeuer gemütlich gemacht. Nur Mara ist noch bei Dunkelheit und aufgehenden Mond unterwegs in der Einöde auf der Suche nach neuem Material für das Lager. Eine fleißige Frau.

Am Feuer in dem mittlerweile ein Stück Hühnerbrust brutzelt unterhalten wir uns über den Tag und den Einbruch in unser Lager.
Ja, irgend so ein Raider hat es tatsächlich geschafft.

Am Mittag begann es:
Der Kerl deckte eine ganze Zeit mit Schüssen ein, so dass wir nicht einmal vor die Tür konnten ohne dass uns Blei um die Ohren pfiff. Immer genau dann, wenn wir ihn in den Bergen erspäht hatten, kam die Salve Patronen angerauscht die uns wieder zurück in die Deckung zwang. So ging das eine Weile, denn die wenigen von uns abgegebenen Schüsse verfehlten leider ihr Ziel.

Erst gegen Abend wurde es ein wenig ruhiger. Allerdings nur kurz, denn dann brach die Hölle erst richtig über uns herein.

Ein lautes Zischen, dann ein ohrenbetäubender Knall und in der Wand unseres Lagers klaffte ein weites Loch. Dieser Bastard schreckte vor nichts zurück. Natürlich versuchten wir sofort den Eindringling mit unseren Shotguns und Pistolen zurück zu drängen, aber seine Waffen waren einfach zu stark für uns. Uns blieb nichts anderes übrig, als uns in den zweiten Stock unserer Basis zurück zu ziehen. Dort harrten wir aus, bis er sich wieder verzogen hatte.

Nun ja… und jetzt sitzen wir hier… ohne Waffen, ein Loch in der Rückwand unseres Hauses, aber es muss weiter gehen.
Morgen gehen wir erst einmal ein wenig Holz sammeln um das Loch in der Wand wieder verschließen.
Im Anschluss entscheiden wir über alles weitere.

Über Nexor

Nexor
Nexor ist der Gründer des Chaotenhaufens genannt Zwischenwelten, ein Mittelalter-Fan, der gerne auf alten Burgen und auf Mittelaltermärkten umher streift.
Avatar