Aktueller Radio Titel wird abgerufen... music_note
Hören Wünschen
live_tv  Aktueller Twitch Status wird abgerufen...
YouTube Twitch

Ist das noch Mittelalter-Rock? „Für Immer Jung“ – Saltatio Mortis

Unser Community Mitglied Morvana hat einen kleinen Kommentar zum neuen Video „Für Immer Jung“ von Saltatio Mortis geschrieben, den wir euch hier gerne präsentieren möchten.

Zunächst aber wollen wir euch das Video selber päsentieren:

Saltatio Mortis – Für immer jung

Morvana, dir gehört das Wort:

Der Song schließt sich der Party-Rock-Schiene von „Nie wieder Alkohol“ und „Mittelalter“ vom „Brot und Spiele“ Album (2018) an und begeistert die „Party-Fans“ wahrscheinlich auch ziemlich.

Kurz zum Video

(Achtung meine ganz persönliche Meinung)
Ich find das Video überhaupt nicht gut und zwar weil die Kamerafahrten viel zu schnell sind, Perspektiven wechsel zwischen Band und Pärchen ebenfalls sehr anstrengend und auf „HipHop-Musikvideo“ gemacht wirken.
Weiterhin wurde die Band im Gegenlicht gefilmt aber die Scheinwerfer nicht abgeblendet, so dass man außer Aleas akrobatische Verrenkungen kaum was von der Band sieht.

Darüber hinaus glaube ich, dass sich kaum jemand (der eigentlichen Zielgruppe) mit den zwei Protagonisten identifizieren kann (vor allem wegen deren super Mainstream auftreten),

Dadurch, dass wir die männlich gelesen Person zuerst wahrnehmen scheint es erst einmal um ihn zu gehen und die etwas später auftauchende, weiblich gelesene Person, lediglich als “ Die Freundin von…“ wahrgenommen wird.

Auch, dass es Nahaufnahmen von seinem Motorrad (Moped was auch immer) und ihren geschminkten Wimpern und den eindeutig gemachten Lippen gemacht werden finde ich wirklich nicht gut und keineswegs unterstützenswert.

Weiter läuft sie ihm nur hinterher sieht schön aus und ist da damit er sich an was festhalten kann.

(Noch zwei Punkte die eigentlich nicht in die Wertung fallen dürfen aber dennoch mit rein müssen…er raucht fertig Kippen *bähh* und das einzige, im Video gezeigte Auto, ist ein Mercedes)

Zum Musikalischen

Die Melodie ist leider so unglaublich austauschbar.
Immer wieder das selbe Dudelsack-Solo, dieses „Ohhhhhhho!“ was als Lückenfüller irgendwie da rein vergewaltigt wurde aber zum Mitsingen zu kurz ist tut weh.

Generell ist das Lied zum schön mitgrölen viel zu schnell und hat für mich so gar kein Ohrwurm Potenzial.

Der Text

Uff Natürlich verändern sich Bands und die Fans und die Zeiten aber mal ehrlich wirklich lange (in der Bandgeschichte und auf Bühnen) überlebt haben doch die Songs mit tiefgründigem und bewegendem Text aber hier fehlt einfach die Pointe…

Ja ja „bla bla wir wollten dies das und kannten keine Grenzen bla bla Ohhhho ohhhho“ aber dann mir fehlt die Entwicklung…

Sie sagen ja „wir wollten , vor uns lag“ was wollt ihr jetzt?

Im großen und ganzen schade

Es fällt mir immer schwerer noch mit der Band und der aktuellen Musik mitzugehen. Mir ist bewusst, dass der Spruch abgedroschen ist aber: „Früher waren sie besser“

Nein eigentlich sollte es heißen:

„ich kann mich mit vielen der alten Lieder besser identifizieren und habe Schwierigkeiten bei der Band und ihrem aktuellen schaffen zu bleiben“.


Danke Morvana

Danke an Morvana für die Erlaubnis ihren Kommentar hier zu veröffentlichen.
(Alle Anpassungen sind in Absprache und mit ihrem OK geschehen.)

Seid ihr anderer Meinung?
Was haltet ihr von dem Video und dem Lied im allgemeinen?

Lasst es usn über die Kommentare, oder in unserem Discord wissen.

Über Nexor

Nexor
Nexor ist der Gründer des Chaotenhaufens genannt Zwischen-Welten, ein Mittelalter-Fan, der gerne auf alten Burgen und auf Mittelaltermärkten umher streift.
Avatar