Aktueller Radio Titel wird abgerufen... music_note
Hören Wünschen
live_tv  Aktueller Twitch Status wird abgerufen...
YouTube Twitch

Krayenzeit – Staub & Tränen

Kurzinfos

VÖ: 22.01.2021

Genre: Mittelalter/Rock 

Infos zur Band: hier klicken

Anlässlich der Veröffentlichung von dem neuen Album Staub und Tränen wollen wir euch die Mittelalter-/Folk-/ Rockband Krayenzeit vorstellen.

Besetzung

Markus Engelfried: Gesang, diverse Folkinstrumente

Annie Rie: Drehleier, Flöten, Chor

Wolfram Göz: Gitarre

Alex Reichert: Gitarre, Cister, Chor

Joachim Lappel: Bass

Martin Daniel: Drums

Mit der Veröffentlichung des letzten Albums Saitentänzer im Jahr 2019 zog die Ludwigsburger Band bereits deutlich härtere Saiten in Richtung der Rock Schiene auf. Nun hat Krähenzeit nach zwei Jahren kürzlich ihr 5. Studioalbum Staub & Tränen Teil 1 – Aus der Asche auf den Markt gebracht. Das Album wurde als Ersatz für das 2020 geplante Jubiläums-konzert, welches durch die Corona Pandemie nicht stattfinden konnte, als ersten Teil eines Zwilling- Albums herausgebracht. Der zweite Teil von Staub & Tränen sollte im Laufe diesen Jahres folgen.

Staub & Tränen Teil 1 – Aus der Asche

Trackliste

  1. Intro
  2. Wir sind Geschichte
  3. Neue Helden
  4. Die Rabenfänger
  5. Staub und Tränen (Geige, Ex Mitglied)
  6. Unsterblich
  7. Im Bund der Krähe
  8. Durch den Sturm
  9. Je länger, umso lauter
  10. Willkommen im Nichts
  11. Küss den Frosch
  12. Mein Bruder
  13. Schwerelos

Beim reinhören insgesamt negativ aufgefallen ist vor allem der Gesamt-klang der Aufnahme. Gesang und instrumentale Parts drücken und dämpfen sich gegenseitig und nehmen sich dadurch an Wirkung. Hier wäre weniger definitiv mehr gewesen. Dies wird deutlich bei Titel wie “Mein Bruder “ oder “Unsterblich” die instrumental ruhiger daher kommen und dadurch mehr an Atmosphäre gewinnen. Da schleicht sich doch, beim ein oder anderen ein Bild von singenden Fans mit geschwenkten Feuerzeugen oder Fackeln in den Sinn. 

Den vielversprechend klingenden Titel folgen jedoch eher seichte Texte. Mit “Küss der Frosch” ist die experimentierfreudige Band über das Ziel hinausgeschossen. Quakende Frösche leiten den Titel ein. Der Gesang von Markus Engelfried wird mit E-Beats unterlegt und von E-Gitarren- / Geige begleitet. Der Märchenhafte Titel legte zunächst eine gewisse Erwartungshaltung beim Hörer nahe, das diese Thematik im Lied auch aufgegriffen wird, wie zum Beispiel bei Rosenrot von der Band Faun. Jedoch wird lediglich der Titeltext mehrfach wiederholt. Vom Gesamtklang her ist es einer der besseren Aufnahmen. Auch das Titellied “Staub und Tränen” begeistert nicht wirklich. Durch das überlange Intro, Chorus und der  Art der instrumentalen Untermalung wirkt das Ganze zu künstlich auf episch gemacht. 

Im Gegensatz dazu überzeugt das 24-seitige Booklet jedoch grafisch sehr. Jeder Titel wurde mit einer eigenen Illustration in Schwarz-Weiß versehen. Bei  “Neue Helden” sind die  sogenannten “Super Crows” mit den Lyrics als Comic dargestellt. Als zweites positives Beispiel wäre das Lied “je Länger umso Lauter” zu nennen, welches mit einem toten Spielmann der mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze einen Bierkrug hochhält,  dass Lied bildlich sehr gut wiederspiegelt.

FAZIT

Gesanglich und musikalisch ist wirklich viel Potential rauszuhören. Daher besonders schade das hier beim abmischen die Qualität nicht dem was wünschenswert wäre entspricht. Auch der Anspruch einen möglichst  breitgefächerten Genre Mix darzubieten, will gut überlegt sein. Es ist daher zu hoffen, dass Krayenzeit an bisherigen Erfolgen anknüpft und ihr Potential weiter steigert und ausschöpft. Wir wünschen der Band allen voran, dass der Bund der Krähen auch weiterhin gut durch den Sturm kommt sowie alle weiteren unbeschadet besteht. 

Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit Traumtänzer verfasst.

Über Laruna

Laruna
Avatar