Mafia I

Mafia (1) Definitive Edition

Warnung vor Spoiler!

Ich weiß noch, als ich damals in Spielezeitschriften die Berichte über Mafia gelesen habe. Ein GTA-Konkurrent mit realistischem Spielprinzip und Story. Angehaucht von der amerikanischen Cosa Nostra, baut sich die Story, um den Protagonisten Tommy (wer denkt da automaitsch an die legendäre Waffe?) und den Paten auf. Die Stadt “Lost Heaven” ist dem New York in den 1930-Jahren nachempfunden. Natürlich dürfen die passenden Autos und Waffen nicht fehlen. Damals ein Highlight: Es war möglich aus fahrenden Autos zu schießen.

Der erste Teil ist im Original auf Steam und GOG erhältlich. Leider musste die damalige Musik aus dem Game entfernt werden. Dadurch verlor es an Charme. Der zweite Teil spielte sich ähnlich, wie der erste Teil. Der dritte und aktuellste Ableger hatte anfangs mit Problemen, wie Bugs und einer unrealistischen Open-World zu kämpfen. Durch Patches ist der dritte Teil gut zu spielen. Leider fehlt eine Schnellreisefunktion.

Tommy mit einer “Tommy Gun”

Aus alt macht neu

Alle Teile bekamen nun einen neuen Anstrich. Teil III wurde aufgehübscht, Teil II bekam eine Definitive Edition (umsonst für alle die den zweiten Teil bereits besaßen). Da der erste Teil in die Jahre gekommen war, musste dieser neu entwickelt werden. Dazu wurde die Grafikengine aus dem dritten Teil aufpoliert. Die Charaktere bekamen ein neues Aussehen (und leider eine neue dt. Synchro).

Sam, Frank, Don, Pauli & Tommy (von links nach rechts)
Pauli und Tommy in einer Zwischensequenz

Motorräder wurden als fahrbarer Untersatz hinzugefügt; auch für die Polizei. Fahrzeuge wurden gestaltet und die Map angepasst (zum Beispiel wurde die Rennstrecke näher an die Stadt gesetzt). Unwichtige Fahrten können übersprungen werden und die Taximission wurde verkürzt. Für Sammelwütige gibt es wieder Heftchen zu sammeln und die Garage hat Platz für alle Fahrzeuge im Spiel. Leider wurde der “Freie Fahrt Extrem”-Modus nicht übernommen.

Kleine Fahrzeug- und Grafikbugs dürfen natürlich dabei nicht fehlen

Story

Die Story bleibt sehr nah am Original. Das schwierige (oder verbuggte) Rennen wurde vereinfacht (außer man spielt mit der Einstellung “Simulation”) (hier ein Video falls ihr Probleme mit dem originalem Rennen habt https://www.youtube.com/watch?v=_AILlsxt0M8). Ich finde es schade, dass man, wie im Original, keine Entscheidungsmöglichkeiten hat, ob man jemanden leben lassen oder töten will. Ebenfalls fehlt die Möglichkeit der freien Erkundung im Storymodus.

Manchmal stellt man am besten keine Fragen

Fazit

Für alle die den ersten Teil nicht gezockt haben, ein “must have”. Aber auch für die Nostalgiker unter uns oder wer die Story nicht mehr im Kopf hat kommt voll auf seine Kosten. Wer alle drei Teile noch nicht besitzt kann direkt die “Mafia: Trilogy” erwerben. Dabei spart man ca. 40,00 € auf Steam gegenüber dem Einzelkauf.

https://store.steampowered.com/app/1030840/Mafia_Definitive_Edition/

Über Truthans

Truthans
Ich liebe das Mittelalter, Met, Drachen und Mittelaltermusik (Folk). Ebenfalls Punk, Rock , Metal und elektronische Musik kann man bei mir hören. In meiner Freizeit bin ich Zocker, Feuerwehrmensch und Sanitäter. Hier in den Zwischenwelten helfe ich den Blog zu füllen. Meine Kredos: „Besser aufrecht sterben, als auf Knien leben“ - Emiliano Zapata „Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.“ - George Bernard Shaw „Wer Fehler findet darf diese behalten“ - unbekannt
Avatar