Medieval Dynasty

Medieval Dynasty (EA)

Das Game ist noch in Entwicklung. Bis zum Release kann sich vieles noch ändern.

Nach “Farmer’s Dynasty” und “Lumberjack’s Dynasty” entwickelt die Firma “Render Cube”

mit dem Publisher “Toplitz Productions” (aus Österreich) den dritten Teil der Dynasty-Reihe namens “Medieval Dynasty” (kleiner Exkurs: Der vierte Teil wird sich “Trucker’s Dynasty: Cuba Libre” nennen und ist noch in der frühen Entwicklung). Das Game gibt es nun im Steams Early Access, also spielbar aber noch nicht fertig gestellt.

Man spielt einen Bauernjunge der vor dem Krieg flüchtet und nun überleben muss. Zusammengefasst besteht Medieval Dynasty aus vier Spielprinzipien:

  • Survival
  • Aufbau
  • Handel
  • Strategie

Der erste Punkt wird dadurch umgesetzt, dass man trinken und essen muss. Der zweite Punkt ist, gerade zu Beginn, die Hauptaufgabe: Baue dein eigenes Dorf. Das Ressourcen sammeln darf dabei natürlich nicht fehlen. Der dritte Punkt hilft dir die anderen Punkte zu erfüllen: Handel mit Waren oder in der Taverne. Der letzte Punkt spiegelt die Open World mit Ihren Gefahren wider (Tiere, Feinde, etc). Aber auch die Gründung der namensgebende Dynasty verlangt einiges ab.

Der Start

Das Game beginnt mit einem kurzen, gezeichnetem Intro-Video auf englisch. Der Sprecher klingt angenehm. Danach ist man unverzüglich im Spiel. Es sieht durch die Unreal Engin alles sehr schön aus. Es erinnert ein wenig an “Kingdom Come: Deliverance”. Die ersten Quests laufen als Tutorial ab.

Ab hier kann es zu Spoilern kommen. Also nicht weiterlesen, wenn man die (Early Access) Story selber spielen möchte.

Man erreicht das erste Dorf und spricht mit dem Kastellan (Verwalter des Dorfes). Er kann dir leider nichts anbieten, außer ein Baurecht im ganzen Gebiet. Interessanterweise kann man im Dorf oder direkt vor dem Dorf nicht bauen. Also sucht man sich eine gerade Fläche und baut sein erstes Haus. Zuerst craftet man das Grundgerüst. Danach muss man Wände und Dach hochziehen. Dabei kann man verschiedene Arten auswählen, wie Holz oder Steinwand. Dadurch verändert sich die Ressourcen die benötigt werden. Da man nicht viel tragen kann dauert der Bau lange. Jedoch lohnt sich die Fertigstellung, da man automatisch drei Betten bekommt. Diese werden zum Überspringen des Tages / der Nacht gebraucht (man kann nur zu bestimmten Zeiten schlafen), zur leichten Genesung und Speicherpunkt. Ein manuelles Speichern ist ebenfalls möglich.

Danach geht es ans Jagen und die ersten Quests können im Dorf angenommen werden. So kann man den Ruf im Dorf steigern. Das führt dazu, dass man eine Ehefrau oder neue Einwohner für den eigenen Claim bekommen kann. Es werden auch die Jahreszeiten erklärt. Jede der vier Jahreszeiten dauert drei In-Game-Tage. Beim Wechsel wird die Welt leicht resetet und verändert sich entsprechend.

Durch die Arbeit erlangt man Erfahrung. Wie bei “TES: Skyrim” kann man damit nur die passendes Perks leveln.

Weiter habe ich nicht gespielt, da ich warte, bis das Game aus dem EA ist.

Late-Game

Durch eine Ehe sollte der (männliche) Nachwuchs nicht lange auf sich warten lassen. Dieser kann eingelernt werden und einige Fähigkeiten übernehmen. Irgendwann stirbt man und der Sohn übernimmt. Hier ist also das Game nicht zu Ende, solange man Nachwuchs hat. Dadurch kann man einen anderen Weg einschlagen, zum Beispiel vom Bauern zum Holzfäller.

Durch die Open World ist die Story eher als roter Faden zu sehen. Wenn man sich aber zu lange Zeit nimmt, sterben die Questgeber.

Fazit

Das Game macht Spaß. Ich kann es jedem (jetzt schon) empfehlen, wer Mittelalter oder die Dynasty-Reihe mag. Die Bugs scheinen sich in Grenzen zu halten und sind eher kosmetischer Natur (z. B. kann man nicht mehr laufen, wenn man überladen ist; springen ist aber möglich)

Der größte Nachteil bis jetzt ist das zeitintensive Sammeln, Craften und Werben um eine Ehefrau. Ebenfalls dauert das Leveln der Fähigkeiten und der technologischer Fortschritt (Crafting-Blaupausen). Das muss man mögen. Der Wunsch, dass diese Geschwindigkeit anpassbar sind wurde an dem Entwickler weitergereicht. Wer sich daran stört, sollte noch mit dem Kauf warten.

Eine Sprachausgabe gibt es (noch) keine. Es läuft alles über Texte. Davon sind die meisten auf deutsch.

Hier der Link zum Game: https://store.steampowered.com/app/1129580/Medieval_Dynasty/

Über Truthans

Truthans
Ich liebe das Mittelalter, Met, Drachen und Mittelaltermusik (Folk). Ebenfalls Punk, Rock , Metal und elektronische Musik kann man bei mir hören. In meiner Freizeit bin ich Zocker, Feuerwehrmensch und Sanitäter. Hier in den Zwischenwelten helfe ich den Blog zu füllen. Meine Kredos: „Besser aufrecht sterben, als auf Knien leben“ - Emiliano Zapata „Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.“ - George Bernard Shaw „Wer Fehler findet darf diese behalten“ - unbekannt
Avatar